Home


Anfang 2014 startete die 11-köpfige Münchner Kult-Band “Ecco DiLorenzo and his Innersoul“ eine Crowdfunding-Kampagne mit beispiellosem Erfolg.
Bereits einen Monat vor Ablauf der Kampagne hatten hunderte Fans und Supporter die anvisierte Vorfinanzierung gespendet.
Im angesagten Milla-Club feierte sich die Community bei einem grandiosen Live-Act.

Ab Herbst beginnt das Songwriting, im Frühjahr 2015 gehen sie ins "Mastermix-Studio" in Unterföhring, in dem bereits in den 70ern die Platten von Donna Summer recorded wurden.

Im Mai dreht die Band mit über 30 TänzerInnen ein legendäres Video zu ihrem Titelsong "Soultrain BaBaDee".

 


19. Juni 2015: Die Truppe stellt erstmals ihr Debutalbum "Soultrain BaBaDee" einem Live-Publikum vor - im restlos ausverkauften
"Theater im Schlachthof" feiern 700 Fans einen kompletten Abend mit den 12 Tracks des Albums und 8 weiteren aus der Feder der Band.


Auf Facebook und dem Newsblog konnten die Fans ab Mai 2014 die

Entstehung des Albums mitverfolgen.

 

Zur Vorgeschichte:

“Ecco DiLorenzo and his Innersoul“ sind seit mehr als 20 Jahren die angesagteste Live-Soulband im süddeutschen Raum. Geheimrezept 
ist die originalgetreue Umsetzung des typischen 60er und 70er-Jahre-Soulsounds , die perfekte Inszenierung einer Show, wie sie damals üblich war.


Mit ausgefeilten Choreografien und stilvollem Outfit ziehen DiLorenzo, seine galaktisch-bezaubernden "DiLorettes", die Bläsersection “Motor City Horns“ sowie die powervolle Innersoul-Rhytmusgruppe eine Show ab, die sich an den "Soul Classics" orientiert und dennoch eine eigene Sprache gefunden hat.